Kurse

aapgai600x450

Schon bald nach dem Einstieg in die Fliegenfischerei gab ich mein Wissen in Form von Kursen an angehende und später auch fortgeschrittene Fliegenfischer weiter. Davor unterzog ich mich selbst einer umfangreichen Schulung und legte die Prüfungen in den Sektionen Einhandwerfen, Zweihandwerfen und Fliegenbinden bei der damals angesehensten Instruktorenvereinigung, der AAPGAI ab. Geprüft wurde ich von so angesehenen Experten wie Arthur Oglesgy, Jack Martin, Donald Downs und Ken Smith.Seit mehreren Jahren bin ich Mitglied der AAPGAI (Association of Advanced Professional Game Angling Instructors). Diese Organisation hat sich vor geraumer Zeit von der APGAI abgesplittert, da den führenden Instruktoren deren Ausbildungsstandards nicht mehr genügten. Das Hauptaugenmerk dieser Organisation liegt auf"professional" und die Prüfungsmodalitäten sind deshalb knallhart. Die Prüfung besteht z.B. aus einer einstündigen schriftlichen Prüfung, einer Prüfung des Wurfkönnens über 3 Stunden,einer Lehrprobe von 20 Minuten und einem Interview von 15 Minuten. Wer diese Prüfungen (Kategorien Basic, Advanced und Master) schafft, kann wirklich auf die Leute "losgelassen" werden. Ich bin Advanced Mitglied in den drei vorgenannten Kategorien und habe im Laufe der Jahre Hunderte von Schülern ausgebildet. Ich finde es ungemein wichtig, dass der Instruktor nicht nur die Würfe vorführen kann, sondern vor allem die Fehler erkennt und weiß, wie man sie ausmerzt. Gleichzeitig sind didaktische Fähigkeiten sehr wichtig, denn jeder Schüler hat ein anderes Naturell und Talent und muss entsprechend behandelt und gefördert werden. Deshalb führe ich den Wurfunterricht mit max. 4 Personen durch. Bei größeren Gruppen steht mir ein kompetenter Assistent zur Seite. Ideal ist natürlich der Einzelunterricht, bei welchem man ganz konkret auf die individuellen Wünsche und Probleme eingehen kann. Und im Endeffekt ist solch eine Schulung kaum teurer als ein Gruppenunterricht.


Zufriedenheitsgarantie

Mein oberstes Gebot ist es, dass der Kursteilnehmer etwas lernt und einen entsprechenden Gegenwert für seinen finanziellen Einsatz bekommt. Bisher hatte ich immer ein positives Feedback auf meine Schulungen und viele Kursteilnehmer waren schon mehrfach bei mir zum Unterricht. Dennoch bin ich offen für jegliche Kritik, denn man lernt nie aus.