Reisen

Island3600x900

Ich habe schon in jungen Jahren ausgedehnte Reisen unternommen und nachdem ich mit der Fliegenfischerei begonnen habe, legte ich mein Hauptaugenmerk natürlich auf Reisen mit fischereilichem Hintergrund. So habe ich im Laufe der vergangenen 35 Jahre sehr viele Länder besucht und deren Gewässer befischt. Etliche Weltklasse Gewässer waren darunter und ich habe dort tolle Erfahrungen gemacht und viele schöne Stunden verlebt. Ich habe zwar ein wunderbares Forellengewässer vor der Haustür, doch ein unbekanntes Gewässer und dessen Bewohner stellen immer einen neuen Reiz und Herausforderung dar. Das ist auch einer der Gründe, weshalb man beim Fliegenfischen nie auslernt. Dasselbe Angehen eines Gewässers kann an einem anderen Tag den totalen Misserfolg bedeuten. Interessieren uns Spezies, die es bei uns nicht oder nicht mehr gibt, dann sind Reisen unumgänglich. Schlecht für denjenigen, der z.B. mit Flugangst zu kämpfen hat. Zwar kann man inzwischen auch die eine oder andere Steelhead bei uns an der Küste fangen, doch was sind sie im Vergleich zu einer Steelhead, die man im Skeena oder seinen Zuflüssen fängt. Mein Fokus liegt schon immer ganz klar auf der Fischerei nach dem atlantischen Lachs.